AWS Zertifizierung

Gerade in unseren AWS Trainings werden wir oft gefragt, wie man sich optimal auf die von Amazon Web Services angebotenen Zertifizierungen vorbereiten kann.

Bisher hab es da nur Beispielfragen in einem PDF, siehe z.B. hier.

Seit heute gibt es aber nun endlich auch die Möglichkeit, direkt online einen repräsentativen Kurztest zu machen. Dieser Kurztest kostet 20 USD und beinhaltet 20 Fragen, die 30 Minuten beantwortet werden müssen. Mehr Infos dazu findet man hier.

AWS CloudFront unterstützt nun Multi-Site Hosting

Wurde bisher AWS CloudFront gegen einen Elastic Load Balancer als Origin konnektiert, ging der ursprüngliche Hostname verloren und beim Multi-Domain-Webserver kam als Host-Header lediglich der Name des ELB als Host-Header an.
Siehe auch hier: http://www.aws-blog.de/2013/07/01/cloudfront-elb-und-virtuelle-webserver/

Mit dem heute veröffentlichen neuen CloudFront Release scheint dieses Problem nun endlich gelöst zu sein:

“Multi-Site Hosting – CloudFront can now be configured to pass the Host header along to your origin server so that you can host multiple web sites and have CloudFront cache responses that are specific to each site.”

Mehr Infos dazu findet man hier: http://aws.amazon.com/blogs/aws/enhanced-cloudfront-customization/

AWS Route53: CNAME vs. ALIAS

Der Amazon Web Services DNS-Dienst Route53 ermöglicht nach einer entsprechenden Domänen-Delegation die komplette Verwaltung einer Domäne (A-, MX-, CNAME-Records, etc.).

Neben dem klassischen CNAME-Record gibt es bei AWS Route53 noch eine entsprechende Erweiterung mit dem Namen ALIAS-Record. Wo sind da genau die Unterschiede?

Beide, CNAME- und ALIAS-Records, stellen einen Pointer auf eine andere Adresse dar, bei dem ein zusätzlicher Schritt für entsprechende Auflösung notwendig ist. Der wesentliche Unterschied ist hierbei, wo dieser Schritt und die entsprechende Auflösung stattfindet:

  • Beim CNAME-Record findet dieser zusätzliche Schritt Client-seitig statt. Der DNS-Server gibt lediglich den Wert des CNAME-Records zurück und der Client muss nun in einem zweiten Schritt diesen entsprechend durch eine erneute Anfrage an den DNS-Server in einen A/AAA Record auflösen.
  • Beim ALIAS-Record findet dieser zusätzliche Schritt auf dem DNS-Server (hier AWS Route53) statt. AWS Route53 gibt also direkt nach einem internen Lookup den A/AAAA Record an den Client zurück.

Somit geht die Auflösung eines ALIAS-Records deutlich schneller als die Auflösung eines CNAME-Records.

Dazu kommt noch folgender Vorteil:

  • CNAME-Records können nicht auf eine APEX-Domäne definiert werden.
  • Also kann man bei einem Einsatz einer CloudFront-Distribution oder eines AWS Elastic Load Balancers (beide haben lediglich einen entsprechenden DNS-Namen) nur eine Subdomäne wie www.firma.de via CNAME auf z.B. den Elastic Load Balancer umleiten, für die APEX-Domäne firma.de funktioniert das nicht.
  • Über einen ALIAS-Record von AWS Route53 kann man nun auch die APEX-Domäne direkt auf einen z.B. ELB umlenken.

 

 

 

Präsentationen des AWS Summit Berlin verfügbar

AWS Summit Berlin 2014Am 15. Mai fand in Berlin der AWS Summit 2014 statt.
Auch tecRacer war als Partner bei der größten Veranstaltung der deutschen AWS-Cloud-Computing-Gemeinde dabei und stand im Self Paced Lab für Fragen rund um die Amazon Cloud bereit.

Über 1400 Besucher informierten sich in Berlin über Amazon Web Services und erfuhren in insgesamt 25 Vorträgen alles rund ums Thema Cloudcomputing mit Amazon.
Alle Präsentationen des AWS Summit Berin hat Amazon jetzt auf ihrer Webseite zum Download online gestellt.

Dazu gibt es die Keynote von CTO Dr. Werner Vogels auch als Video:

Erstes Treffen der AWS Usergroup München

AWS User Group MünchenNach Berlin und Stuttgart hat sich nun auch in München eine AWS Usergroup gegründet.

Die Münchner AWS Benutzer-Gruppe verzeichnet auf ihrer Meetup-Seite bereits 47 Mitglieder. Das erste Offline-Treffen der Gruppe soll am Dienstag, den 24. Juni um 20 Uhr stattfinden.

Ort des Geschehens ist der Augustiner Keller Biergarten in der Arnulfstr. 52.


tecRacer wünscht allen Teilnehmern einen geselligen und informativen Abend!

 

Übersicht: AWS Usergroups

 

 

 

Rückblick: AWS Cloud-Frühstück von tecRacer

Das erste AWS Cloud-Frühstück fand am 19.6. in Hannover stattAm 19. Juni lud tecRacer zum 1. AWS Cloud-Frühstück in das Hotel Kaiserhof in Hannover ein.

Das Cloud-Frühstück richtete sich vor allem an Menschen, die bislang Amazon Web Services noch nicht nutzen. Es ging darum, die persönlichen Vorteile und möglichen Einsatzszenarien von Amazon Web Services kennenzulernen.

Nach einem Überblick über die Amazon Web Services Cloud, stand natürlich das Thema Sicherheit & Datenschutz auf dem Programm. Zum Ende der Veranstaltung zeigte tecRacer mögliche Anwendungsszenarien von AWS und konkrete Beispiele, wie Kunden die AWS-Cloud bereits nutzen.

 

Fotos vom ersten AWS Cloud-Frühstück

Verschlüsselung von Daten auf AWS S3

Datenverschlüsselung auf AWS S3  symmkryptDas Thema Datensicherheit und damit auch Verschlüsselung ist bei unseren deutschen Amazon Web Services Kunden eigentlich ein Dauerthema. Amazon AWS trägt diesem Bedürfnis zunehmend mehr Rechnung und hat gerade gestern wieder eine entsprechende Erweiterung der S3 Dienste veröffentlicht.

Hier nun eine Übersicht, über die von Amazon Web Services angebotenen Verschlüsselungsoptionen für Ihre Daten auf S3:

(mehr …)

Buch über Chef (Configuration Management Tool) kostenlos zum Download

Cooking Infrastructure by Chef von Alexey Vasiliev erklärt die Nuzung der Software Chef

Chef ist ein Configuration Management Tool welches in Ruby und Erlang entwickelt wurde. Es verwendet eine pure-Ruby, Domain-Specific Language (DSL) um System-Konfigurationen, hier als Rezepte bezeichnet, zu erstellen. Chef wird selbst von Amazon Web Services im OpsWorks Service verwendet.

Unter dem Titel “Cooking Infrastructure by Chef” hat Alexey Vasiliev ein tolles  OpenSource-Buch über Chef geschrieben, das kostenlos zum Download angeboten wird.
Hier geht’s zum Download des Buches: http://chef.leopard.in.ua/

 

 

Big Data on AWS Training nun bei tecRacer verfügbar

Big-Data

Unsere AWS Trainer sind nun entsprechend von Amazon Web Services für das AWS Big Data Training zertifiziert worden. Der erste Big Data on AWS Kurs findet vom 15.07.2014 -17.07.2014 statt. Das nächste AWS Big Data Training dann im September vom 08.09.2014 – 10.09.2014 in Hannover statt. Preise und weitere Informationen finden Sie hier: http://www.tecracer.de/aws-training/.

Big Data in AWS” bietet eine Einführung in Cloud-basierte Big Data-Lösungen und Amazon Elastic MapReduce (EMR), die AWS-Plattform für Big Data. In diesem Kurs zeigen wir Ihnen, wie Sie Amazon EMR zum Verarbeiten von Daten mithilfe des umfassenden Angebots an Hadoop-Tools wie beispielsweise Pig und Hive einsetzen. Sie erfahren außerdem, wie Sie Big Data-Umgebungen erstellen, mit Amazon DynamoDB und Amazon Redshift arbeiten, welche Vorteile Amazon Kinesis bietet und wie Sie durch Befolgen bewährten Methoden sichere und wirtschaftliche Big Data-Umgebungen einrichten.

(mehr …)

tecRacer lädt zum AWS Cloud-Frühstück am 19.06.2014 in Hannover ein

tecRacer veranstaltet das AWS Cloud-Frühstück am 19.6. in Hannover

Cloud-Frühstück informiert über den Einsatz von Amazon Web Services (AWS)

Das Thema Cloud Computing ist das aktuelle Schwerpunktthema im IT-Umfeld.

Amazon Web Services ist der Marktführer im B2B-Cloud-Computing und tecRacer kann Ihnen als mehrjähriger Amazon Web Services-Partner folgende Vorteile sichern:

  • IT-Kosten reduzieren
  • sämtliche Ressourcen On-Demand
  • wesentlich höhere Flexibilität in Ihren IT-Projekten
  • nur aktuelle Nutzung bezahlen

Um Ihre persönlichen Vorteile und möglichen Einsatzszenarien von Amazon Web Services  kennenzulernen, laden wir Sie am Donnerstag, 19. Juni 2014 zu unserem kostenlosen “Cloud-Frühstück” im Hotel Kaiserhof in Hannover (direkt am Hauptbahnhof) ein.

Agenda für den 19. Juni in Hannover:

  • ab 09:00 Uhr Registrierung und Begrüßungskaffee
  • 09:30 – 10:30 Uhr Überblick über die Amazon Web Services Cloud
  • 10:30 – 11:15 Uhr Sicherheit, Datenschutz und personenbezogene Daten in der Amazon Web Services Cloud
  • 11:15 – 11:45 Uhr Kaffeepause
  • 11:45 – 12:30 Uhr Anwendungsszenarien und Kundenbeispiele

Anmeldung zum AWS Cloud-Frühstück

Bitte nutzen Sie diesen Link für eine Anmeldung zum AWS Cloud-Frühstück in Hannover:
http://tecracer-aws-event.eventbrite.de

Die Anmeldung ist kostenlos!
Sie finden das Cloud-Frühstück auch im Social-Web unter dem Hashtag #awscloudbreakfast bei

Veranstaltungsort

Central-Hotel Kaiserhof (direkt gegenüber des Hauptbahnhofs)
Ernst-August-Platz 4
30159 Hannover

www.centralhotel.de

Fragen zum AWS Frühstück?

Wir würden uns freuen, Sie am 19. Juni zu begrüßen und versprechen Ihnen wertvolle Informationen und einen interessanten Vormittag!

Für weitere Informationen zum AWS Cloud-Frühstück von tecRacer steht Ihnen Vertriebsassistentin Antje-Katrin Grobecker zur Verfügung:

Antje-Katrin Grobecker
Vahrenwalder Str. 156
30165 Hannover

Phone: +49 511 59095-942
E-Mail: akgrobecker@tecracer.de
Internet: http://www.tecracer.de