AWS nicht betroffen von Venom-Lücke in Diskettentreiber von KVM und Xen

AWS ist nicht betroffen von der Venom-Lücke in Diskettentreiber von KVM und Xen …

„We are aware of the QEMU security issue assigned CVE-2015-3456, also known as „VENOM,“ which impacts various virtualized platforms. There is no risk to AWS customer data or instances.“

http://aws.amazon.com/de/security/security-bulletins/XSA_Security_Advisory_CVE_2015_3456/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.