AWS CloudFront unterstützt nun Multi-Site Hosting

Wurde bisher AWS CloudFront gegen einen Elastic Load Balancer als Origin konnektiert, ging der ursprüngliche Hostname verloren und beim Multi-Domain-Webserver kam als Host-Header lediglich der Name des ELB als Host-Header an.
Siehe auch hier: http://www.aws-blog.de/2013/07/01/cloudfront-elb-und-virtuelle-webserver/

Mit dem heute veröffentlichen neuen CloudFront Release scheint dieses Problem nun endlich gelöst zu sein:

„Multi-Site Hosting – CloudFront can now be configured to pass the Host header along to your origin server so that you can host multiple web sites and have CloudFront cache responses that are specific to each site.“

Mehr Infos dazu findet man hier: http://aws.amazon.com/blogs/aws/enhanced-cloudfront-customization/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.