CloudFront, ELB und virtuelle WebServer

Bei Projekten kommt oft die Anforderung, dass eine CloudFront-Distribution gegen einen Elastic-Load-Balancer (ELB) konnektiert, hinter dem wiederum mehrere EC2-Instanzen mit WebServern stehen. Wenn nun auch die WebServer so konfiguriert sind, dass unterschiedliche Domänen von unterschiedlichen virtuellen WebServern bedient werden, beginnt das Drama, denn

  • die CloudFront Distribution überträgt nur den Inhalt des Feldes „Origin Domain Name“ als Host-Header an den ELB der dieses dann an die virtuellen WebServer weiterreicht.
  • in dem Feld „Origin Domain Name“ steht aber nur der DNS-Name des ELB ….
  • die weiteren Domänen, die man in der CloudFront-Distribution in dem Feld „Alternate Domain Names(CNAMEs)“ angeben kann, werden NICHT als Host-Header an den ELB weitergegeben
  • somit können die virtuellen WebServer nicht mehr auf die unterschiedlichen Domänennamen reagieren …

In diesem Artikel http://virtuallyhyper.com/2012/11/cloudfront-with-elb-and-apache-virtualhosts/ ist eine gute Lösung beschrieben, wie man das Problem lösen kann, in dem man für die ELBs entsprechende CNames definiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.