Amazon AWS RDS und MySQL mit MyISAM Tabellen

Amazon RDS für MySQL läuft gut und performant. Allerdings gibt es hier und da noch Anwendungen (z.B. xtCommerce), die ausschließlich MyISAM Tabellen und nicht InnoDB Tabellen nutzen.

Leider sind die Default Einstellungen von Amazon RDS für MySQL überhaupt nicht für MyISAM optimiert, mit der Folge, dass die Performance der Datenbank schlecht ist. Wenn man dieses Problem erkannt hat, lässt sich sehr schnell Abhilfe schaffen:

Default-DB-Parameter in der entsprechenden DB-ParameterGroup wie folgt ändern:

  • query_cache_size to 167772160 (163 MB)
  • myisam_sort_buffer_size to 167772160 (163 MB)
  • key_buffer_size to 1077721600 ( 1 GB)

Kommentar schreiben