Kostenstellen Unterstützung für Amazon AWS Ressourcen

Endlich … ab sofort bietet Amazon AWS über Tagging von Amazon AWS Ressourcen Kostenstellen-Support an … zur zeit werden diese Ressource-Arten unterstützt:

  • S3 buckets
  • EC2 Instances
  • EBS Volumes
  • Reserved Instances
  • Spot Instance Requests
  • VPN Connections
  • Amazon RDS DB Instances
  • AWS CloudFormation Stacks

Für diese Ressource-Arten kann man über Tagging beliebige Tags vergeben, also Kostenstelle, Projekt, etc. … es ist dabei somit notwendig, ein eigenes sinnvolles Konzept für das Tagging zu haben. Anschließend muss in den Stammdaten des Amazon AWS Accounts noch der Cost Allocation Report mit den entsprechenden Tags aktiviert werden.

Detaillierte Infos findet man dazu hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.