Amazon RDS – automatische Backups vs. DB-Snapshots

Amazon RDS bietet zwei verschiedene Methoden zum Backup und zur Wiederherstellung von DB Instanzen: automatische Backups und Datenbank-Snapshots (DB Snapshots).

Die Amazon RDS-Funktion für automatisierte Backups gestattet Wiederherstellungen einer DB Instance zu einem beliebigen Zeitpunkt. Wenn automatisierte Backups für Ihre DB Instance aktiviert sind, führt Amazon RDS täglich automatisch einen vollständigen Snapshot Ihrer Daten aus (im Rahmen Ihres festgelegten Backup-Fensters) und generiert Transaktionsprotokolle (zu den Updates Ihrer DB Instance). Wenn Sie eine Wiederherstellung für einen bestimmten Zeitpunkt initiieren, werden die Transaktionsprotokolle für das passendste Backup angewandt, um Ihre DB Instance zu dem gewünschten Zeitpunkt wiederherzustellen.

Amazon RDS bewahrt Backups einer DB Instance für einen begrenzten, benutzerdefinierten Zeitraum (den „Aufbewahrungszeitraum“) auf. Dieser liegt standardmäßig bei einem Tag, kann aber auf bis zu 35 Tage verlängert werden. Sie können eine Wiederherstellung zu jeder beliebigen Sekunde Ihres Wiederherstellungszeitraums bis zum letztmöglichen Zeitpunkt initiieren. Sie können die API „DescribeDBInstances“ verwenden, um den letztmöglichen Wiederherstellungszeitpunkt für Ihre DB Instance(s) zu nutzen. Dieser liegt in der Regel innerhalb der letzten fünf Minuten. Alternativ können Sie den letztmöglichen Wiederherstellungszeitpunkt für eine DB Instance auch finden, indem Sie die Instance in der AWS Management Console auswählen und unter der Registerkarte „Description“ (Beschreibung) im unteren Arbeitsbereich der Console nachsehen.

DB Snapshots werden vom Benutzer initiiert und ermöglichen es Ihnen, Ihre DB Instance in einem bekannten Zustand beliebig oft zu sichern und dann diesen spezifischen Zustand jederzeit wiederherzustellen. DB Snapshots können mit der AWS Management Console oder der „CreateDBSnapshot“-API erstellt werden. Sie werden so lange aufbewahrt, bis Sie sie mit der Console oder der „DeleteDBSnapshot“-API explizit löschen.

Die von Amazon RDS zur Aktivierung automatischer Backups ausgeführten Snapshots stehen zum Kopieren (über die AWS-Konsole oder den Befehl „rds-copy-db-snapshot“) oder für die Snapshot-Wiederherstellung zur Verfügung. Sie ermitteln sie anhand des „automatisierten“ Snapshot-Typs. Außerdem können Sie die Zeit ermitteln, zu der der Snapshot erstellt wurde, indem Sie das Feld „Zeitpunkt der Snapshot-Erstellung“ anzeigen. Die Kennzeichnung des „automatisierten“ Snapshots enthält ebenfalls die Zeit (UTC), zu der der Snapshot erstellt wurde.

Hinweis: Wenn Sie einen Wiederherstellungsvorgang zu einem bestimmten Zeitpunkt oder mithilfe eines DB Snapshots durchführen, wird eine neue DB Instance mit einem neuen Endpunkt erstellt (die alte DB Instance kann auf Wunsch mit der AWS Management Console oder der „DeleteDBInstance“-API gelöscht werden). Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, mehrere DB Instances aus einem bestimmten DB Snapshot oder zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.