Amazon AWS VPC mit mehreren Public-Subnets für ein Multi-AZ Szenario

Amazon AWS VPC bietet viele Vorteile und kostet nichts zusätzlich. Vorteile sind insbesondere:

  • Ec2-Instanzen können eine dauerhafte private IP-Adresse des Subnets bekommen (auch bei Stop der Instanz)
  • EC2-Instanzen können eine dauerhafte public (Elastic-IP) IP-Adresse bekommen (auch bei Stop der Instanz)
  • EC2 Security Gruppen innerhalb eines VPCs haben Inbound- und Outbound Regeln

Allein die dauerhaften privaten IP-Adressen sind schon bei bestimmten Szenarien Gold wert.

Will man mit VPCs ein Multi-AZ Szenario umsetzen, so dass ein Load-Balancer zwischen Instanzen in zwei unterschiedlichen AZs (Availability-Zonen) verteilt, stellt man zunächst fest, das ein Subnet einer VPC immer genau einem AZ zugeordnet werden muss. Die Standard Assistenten des VPCs erstellen aber immer nur ein Public Subnet … gehen denn auch mehrere Public Subnets?

Ja und zwar ganz einfach. Man erstellt einfach von Hand ein neues Subnet innerhalb eines bestehenden VPCs. Dann achtet man darauf, dass dieses neue Subnet dem gleichen Route-Table des bestehenden Public-Subnets zugewiesen wird. Dann nutzt auch diese neue Subnet das Internet-Gateway … fertig … und man hat 2 Public-Subnets.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.