AWS CloudFront Video-Streaming über RTMP

Mittels CloudFront kann man auch ohne einen Adobe Flash Media Server Videos über das Adobe eigene RTMP Protokoll streamen. Dazu müssen alle Videos in einem S3-Bucket abgelegt werden, dieser S3-Bucket wird dann entsprechend mit CloudFront als Streaming Distribution verbunden.

Über z.B. den Flash Media Playerback Videoplayer von Adobe (http://www.osmf.org/configurator/fmp/#)  kann man dann das Video als Stream über das RTMP Protokoll abrufen. Wichtig ist dabei, dass die URL wie folgt angegeben werden muss:  rtmp://CLOUDFRONT-URL/cfx/st/_definst_/mp4:VIDEONAME.mp4

Das mit dem cfx/st steht ja noch irgendwo in der Dokumentation … aber das mit dem _definst_ hat Amazon AWS glatt vergessen zu dokumentieren …

CloudFront unterstützt als Protokolle RTMP und RTMPE (die leicht verschlüsselte Variante) und verwendet ausschliesslich den Port 1935. Leider wird die getunnelte Version RTMPT nicht unterstützt … schade.

Nachtrag am 6.6.2012: Habe noch mal recherchiert und dann getestet … RTMPT und RTMPTE gehen nun auch und zwar über Port 80 und auch Port 443, war wohl nur eine kleine Störung an dem Tag meines Tests …


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.