Amazon AWS Route 53 … very easy

Mit Amazon AWS Route 53 kann man leider erst mal nicht so einfach herum experimentieren, da man eine richtige Domäne braucht, die entsprechend Route 53 zugewiesen wird … also haben wir entschieden für unsere Test-Szenarien und Kunden-WorkShops uns eine eigene Test-Domäne „awstest.de“ speziell für Route53-Experimente zu leisten …

Um diese Korrekt zu definieren, geht man zunächst in der AWS Console in den Bereich Route 53 und erstellt eine neue „Hosted Zone“. Als Domänennamen haben wir dafür awstest.de verwendet. Als Resultat bekommt man folgende Maske, in der unserer Domäne von Amazon gleich entsprechende Amazon-DNS-Server zugewiesen worden sind.

Anschließend haben wir bei unserem Domänen-Provider Schlund Technologies die Domäne awstest.de beantragt und dann wie folgt eingerichtet. Dabei ist wichtig, das ganze auf einen externen Nameserver (sprich die von Amazon AWS) zu mappen und dann diese auch gleich entsprechend einzutragen.

 

Danach braucht man wie bei DNS Settings üblich ein wenig Geduld (bei uns waren es 2-3 Stunden) bis das entsprechend über die maßgeblichen DNS-Server verteilt wurde. Alle weiteren Definitionen wie die Anlage von Subdomains oder CNAME’s können jetzt alle direkt in der AWS Console im Route 53 Modul durchgeführt werden.

Jede verwaltetet Domäne kostet dabei 0,50 USD pro Monat + 0,50 USD pro 1 Million Abfragen – erste 1 Mrd. Abfragen/Monat … mehr zu den Preisen hier: http://aws.amazon.com/de/route53/#pricing